Second Victim – Verein zur Unterstützung von medizinischem Personal nach kritischen Ereignissen“ hat den Zweck, medizinisches Personal in Folge besonderer Belastungssituationen und belastender Ereignisse zu unterstützen.

Wir sind ein Team von Ärzt*innen und Pflegekräften, die im letzten Pandemiejahr an der Front standen. Wir beschäftigen uns schon länger als es Sars- Cov -2 gibt, mit Fehlerkultur, Arbeitsmedizin, und Burn out Prophylaxe und Mitarbeiter*innenführung. Wir wissen, dass man als “schwach” gelten kann, wenn man zugibt “nicht mehr zu können”. Als Verbesserung in der letzten Zeit erkennen wir, dass niederschwellige psychologische Hilfsangebote in den diversen Krankenhäusern angeboten werden. In der Praxis sehen wir, dass sich viele Mitarbeiter*innen nicht trauen, direkt beim Arbeitgeber psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. So wurde die Idee zum gemeinnützigen Verein begründet. Dieser soll als Plattform dienen, um Informationsmaterial zu sammeln und teilen, und somit niederschwellige Beratung ohne Verknüpfung zum Arbeitgeber zu ermöglichen.